#bloggerfürflüchtlinge

Für alle Nähfeen in Bloghausen gibt es eine gute Möglichkeit zu einer positiven Willkommenskultur beizutragen:

Sew A Smile.

Der Grundgedanke ist so einfach, wie genial:

Da viele der Menschen, die derzeit in Deutschland ankommen, weil sie vor Krieg, Zerstörung, Verfolgung und für die meisten von uns absolut unvorstellbarem Horror fliehen, nur das Nötigste am Leib tragen, brauchen sie Taschen, Koffer und ähnliches, da diese kaum gespendet werden.

Jeder Mensch mit Nähmaschine kann aus festem Baumwollstoff und Kordel ganz einfach ein paar smiley-Bags nähen und sie in der nächsten Sachspenden-Stelle abgeben oder sich in der facebook-Gruppe informieren, wohin die Werke geschickt werden können.

Über sinnvolle Befüllung der Beutel (Drogerieartikel, Unterwäsche, …) informiert man sich am besten auch noch.

Helfen ist also ganz einfach. Beim Möbelschweden gibt es günstige, feste Baumwollstoffe, die sich sehr gut zum Beutel-Nähen eignen.

Ich werde zusammen mit meinem lieben Freund Random Queer Artist nächste Woche einige Beutel nähen, befüllen und spenden, da ich schon lange das Gefühl habe, mehr tun zu müssen, als mich nur über braune Soße in meiner timeline zu ärgern und dieser so gut es geht zu widersprechen!

Advertisements

2 Gedanken zu “#bloggerfürflüchtlinge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s