Eine Trophäe! :D

Wie bezaubernd. 🙂

LiebsterAward

Meine liebe Freundin Jule von Oui la Vie war so freundlich mein bescheidenes Geschreibsel in diesem Stückchen Internet für den Liebster-Award zu nominieren. Das finde ich sehr toll und freue mich, dass meine Näh- und Schreibkünste gut ankommen und trotz mach längerer Pause immer noch ein paar Leute mitlesen.

Das finde ich wirklich toll!

 

Nun gilt es aber meine 11 Fragen zu beantworten:

1. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Simple Neugier und Sensationslust. :mrgreen: Ich hatte angefangen Blogs zu lesen und es gibt einen Geheimblog der Misanthropin wider Willen Juliane. Um dort eingeladen zu werden, muss man aber einen eigenen Blog besitzen. Und hatte auch ein bisschen Bock selber zu schreiben. So wurde das Wunderkistchen geboren.

2. Wie lange betreibst du schon deinen Blog?

Mein Blog hat 8 Tage nach mir Geburtstag. Und es gibt ihn nun schon fast 3 Jahre. Das ist schon wirklich abgefahren.

3. Wie gestaltest du deine Freizeit?

Man ahnt es bereits am vornehmlichen Inhalt meiner derzeitigen Artikel: Ich nähe eine Menge Zeugs. Aber vor allem verbringe ich gern Zeit mit dem Herzbuben und dem Hundekind. Wir gehen gern mal an der frischen Luft Tupperware suchen (aka Geocaching). Und dabei entdeckt man immer wieder schöne Plätze.

Mit den beiden schaue ich auch coole Serien und mit dem Herzbuben alleine gehe ich auch gern ins Kino. Früher habe ich die Lust auf andere Universen und deren Geschichten vor allem durch Bibliotheksbücher befriedigt. Leider komme ich seit ich studiere nicht mehr ganz so viel zum schmökern, aber zum Glück gibt es ja Semesterferien.

Manchmal passiert es auch (fast aus Versehen), dass ich auch ein kleines bisschen Sport mache. Aber wirklich nur so nebenbei. :mrgreen:

4. Was ist das Peinlichste, was dir je passiert ist?

Puh. Sicher nicht das Peinlichste aller Zeiten, aber ich weiß noch, dass ich es seeehr schlimm fand.

Wie ihr vielleicht wisst, studiere ich Musik und klassischer Gesang ist mein Hauptfach. Als ich zum ersten Mal in meinem Leben öffentlich singen durfte/musste, musste ich zur Bühne drei Stufen erklimmen. Die ersten beiden habe ich gut bewältigt, bei dritten Stufe vor lauter Panik und Aufregung jedoch irgendwie den Tritt verpasst, sodass ich die Bühne eher befallen, als betreten habe. Weder würdevoll, noch wirklich bühnenpräsent. Und in diesem Moment wirklich, wirklich peinlich. Es hatte jedoch ein Gutes: Das schmerzende Knie (der blaue Fleck blühte dann für ganze 4 Wochen) hat mich super von der Aufregung ablenkt, sodass ich dann doch ganz ordentlich singen konnte.

5. Was ist deine größte Schwäche/ Stärke?

Es gibt Leute, die finden mich zu laut. Und zu direkt. Wer mich mag, schätzt das aber (behaupten sie zumindest… 😉 ). Außerdem kann ich ziemlich begeisterungsfähig sein und für Sachen, die mir wirklich am Herzen liegen, kämpfe ich gern.

Was mich manchmal wirklich nervt und behindert, ist mein Hang zur Selbstunterschätzung. Ich traue mir Dinge nicht zu, obwohl Menschen mit weniger Wissen und Erfahrung sie locker angehen und sich gar keine Platte drüber machen. Und ich grübele ewig nach, ob ich das überhaupt auch nur probieren soll. Und sollte mal ein Paket Selbstmotivationsfähigkeit vom Himmel fallen, würde ich da gern ein Stück abhaben wollen.

Aber so insgesamt bin ich langsam ganz zufrieden mit mir. Das ist noch nicht sooo lange so. Und fühlt sich eigentlich ziemlich gut an.

6. Wozu tanzt du ab?

Das neue Curse-Album UNS.

Großartige Texte. Interessante Musik. Cooler Typ. Wahnsinns Bart. 😉

Und auch richtig super:

Die Jungs von Kraftklub schießen in die Luft.


7. Worüber schreibst du am liebsten?

Zur Zeit über meinen Nähkram. Aber vielleicht ändert sich das auch irgendwann mal wieder.

8. Was inspiriert dich?

Persönlich: starke Menschen. Persönlichkeiten, die in sich selber ruhen und wenig auf die Meinung anderer geben. Sondern so sind, wie sie sind.

Handwerklich: die tollen Nähblogs anderer Leute, zum Beispiel Blanca oder Fredi, Pinterest, seit neustem die burdastyle-Zeitung, …

9. Welche 3 Bücher nimmst du mit in den Urlaub?

Die Bücherdiebin von Markus Zusak. Ich habe dieses Buch schon mehrmals gelesen und es berührt mich immer wieder.

Das Parfum von Patrick Süßkind. Einfach genial. Meine Ausgabe ist schon abgenudelt.

Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär oder noch besser eine Gesamtausgabe der Zamonien-Romane von Walter Moers. Finde ich überaus unterhaltsam und großartig. Und die Bücher sind meistens schööööön dick. :mrgreen:

10.Bist du ein Serienjunkie und falls ja, welche kannst du dir immer wieder anschauen?

Auf jeden Fall! Und seit wir netflix haben, ist es nicht besser geworden. 😀

All-time-Favourites: Scrubs, Futurama, How I met your Mother, Big Bang Theorie,

Serious Addiction: Dr. Who, Sherlock, Supernatural (jap. Superwholock around…)

Aktuelle Süchte: Penny Dreadful (wie klasse ist Eva Green denn bitte?!), Daredevil, Firefly, Orange is the new black.

11.Wenn du dir etwas wünschen könntest, was wäre das?

Klingt vielleicht bisschen lahm, aber es wäre tatsächlich finanzielle Unabhängigkeit/Sicherheit. Genau soviel magischerweise vorhandenes Geld, dass man sich noch keine Sorgen drum machen muss (was zur Hölle sind Hedgefonds? Dann doch lieber Hedgehogs 😉 ), aber trotzdem nicht jeden Cent umdrehen muss und seine Leidenschaft für schöne Dinge, Kurzurlaube und Musik machen ohne schlechtes Gewissen und Existenzangst befriedigen kann.

Ne andere Variante wäre natürlich: Der neue Stern am Klassik-Himmel werden. :mrgreen: Und damit dann reich und glücklich. Aber ob das so funktioniert… 😉

 

Nach diesem kleinen „Striptease“ soll ich nun andere tolle Menschen und ihre Blogs nominieren.

Mir fallen da spontan ein:

  • Nora und der schlaue, lustige, hundige Anti-Blog
  • Die Nominierende herself Jule von Qui la vie
  • Jane Carrot und ihr krasser DIY-Blog

Meine 11 Fragen an die drei Ladys sind die folgenden:

  1. Hunde oder Katzen? Und wieso?
  2. Was ist deine liebste Jahreszeit?
  3. Macht Bloggen Spaß und/oder ist es Arbeit?
  4. Was ist dein liebster Geruch?
  5. Wann hast du dich das letzte Mal geärgert und warum?
  6. Und: wann hast du dich das letzte Mal richtig super gefühlt und warum?
  7. Welchen Rat würdest du deinem 15-Jährigen Ich geben?
  8. Und: Was würde dein 15-Jähriges Ich von dir heute denken?
  9. Was findest du an dir super?
  10. Mit welcher Person (lebendig, tot, real, fiktional, …) würdest du gern eine Stunde am Meer sitzen?
  11. Was macht dich glücklich?

 

Ich werde die Damen jetzt nochmal persönlich informieren und dann könnt ihr hoffentlich bald schöne Dinge lesen.

Grüße aus dem Norden

PS: Die Regel des LiebsterAward sind folgende:

  1.  Bedanke Dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog
  2. Zeige, dass Dein Artikel zum “Liebster Award” gehört und benutze dazu gerne das Awardbild
  3. Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden
  4. Formuliere selbst 11 neue Fragen
  5. Nominiere bis zu 11 weitere, noch recht unbekannte Blogger und bitte sie, deine Fragen zu beantworten
  6. Informiere den jeweiligen Blogger über die Nominierung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s