Moooontag *seufz*

Es gibt ja so Tage… Und Montag ist in diesem Semester (wie so meist) wieder einer davon.

Da viele Lehrbeauftragte (also nicht Festangestellte) an der Hochschule aus fernen Landen anreisen, bieten sehr viele ihren Unterricht nur Montags und maximal noch Dienstag vormittags an (Das sind dann die Großzügigen, die eine Nacht in der schönen Hansestadt verbringen). Das führt immer wieder dazu, dass man 60% – 70% seines Unterrichts in den ersten 36 Stunden der Woche „abarbeiten“ muss.

Das führt (in Kombination mit einem seehr prüfungslastigen Semester und damit viiiiiiieeeeel Druck in der Übezelle und im Unterricht) zu einer sehr unschönen Anhäufung von mieser Laune, Ausgebranntheit (schon am Dienstag Nachmittag), Kopfschmerzen und Stress. Und das mögen chronisch kranke Bäuche eigentlich gar nicht gern.

Als Ausgleich bleibt nur Atmen, Anti-Amoklauf-Meditation und Joggen. Und ganz viel schmusen am Abend mit dem ebenfalls gestressten (weil Wissenschaft ja auch anstregend ist) Herzbuben und dem Hundekind zur Entspannung, aber das klappt mit einem Kopf voller Gedanken ja auch nicht immer.

Glücklicherweise kann man ja immerhin ein schönes, selbstgenähtes Teilchen überwerfen und diesem bekloppten Wochenstart zumindest individuell gestylt entgegen treten.

wpid-img_20150507_135446.jpg
Shirt Liv von pattydoo. Mit Rollkragen und Gemütlichkeit. Mein erstes Jersey-Stück.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s