Studententum

image

Falls sich jemand fragt, ob die Musiker wirklich so faul sind, wie immer behauptet wird: Nöhöö!
Zwangspausen gibt es, wenn einfach kein Überaum frei ist, dann MUSS man an der Pforte rumgammeln.
Aber sonst wird fleißig geübt. (Und wenn man dann dabei kurz keine Lust mehr hat, kann man ja immer noch einen schnellen Blogeintrag verfassen. Gepriesen seist Du, oh gnädiges Hochschul-WLAN!!)
Und ihr so?

Advertisements

4 Gedanken zu “Studententum

  1. Ihr müsst Seiten analysieren, auf der eine wild gewordene Fliege, die ihre Füße in Tinte getuacht hat, getanzt hat?! Was ist denn das für ein Studienfach??? *g* (nein, natürlich sehe ich, dass das NOTEN sind, aber für mich alterssichtige Else sehen die verflixt kompliziert und verschnörkelt aus und ich bin doch, wie ich erwähnte, nicht mehr so die Koryphäe auf dem Pianoforte) (nie gewesen) (und woher diese Ausdrücke heute kommen weiß ich auch nicht).
    Hier so: Arbeit dröppelt so rein, nicht wenig, aber irgendwie auch nicht genug. Novemberblues. Grantig. Mann angeraunzt. Kind angeraunzt. Raunz, raunz…

    Gefällt mir

    • Hahaha. Eine Konifere auf dem KlaFünf… Gestern hab ich das aber nur gelernt/gelesen/gesungen/gespielt. Analysieren ist heute. Raunzen versteh ich gut, irgendwie wollte der Tag heute auch nicht so richtig gut starten. Bus zu spät, Theoriehausaufgaben vergessen, nicht zu Ende frühstücken können… Bäh! (So. Nu mal in die Sonne gucken und lächeln!)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s