Suchtmittel Teil 4

Heute: Arztkram

Menschliche und medizinische Dramen. Alles was bewegt. Und für mich, als Zeugungsergebnis zweier Menschen aus der Krankenpflege, auch ein bisschen heimelig. (So Stationsküchen sind eigentlich schrecklich coole Orte für interessierte, kleine Leute).

1. Scrubs

Die beste Krankenhausserie überhaupt. Und auch auf gewisse Art und Weise auch die realistischste. Denn im eigentlich Krankenhausalltag geht es nicht immer nur um den nächsten spektakulären Fall. Sondern es ist irgendwie der Alltag und das zwischenmenschliche, dass es zu dem macht, was es ist.

Außerdem ist das sowieso mal eine der besten Serien überhaupt. Einerseits wirklich, wirklich lustig und auf der anderen Seite auch immer mal mit ganz großem Herz und ganz viel Gefühl.

Und das hier ist ja sowieso fast schon legendär!

Einziger Wehmutstropfen: Die 13 Folgen der 9. Staffel. Am besten man ignoriert einfach die Tatsache, dass sie existieren und nimmt das Ende der 8. Staffel als großartigstes Serienfinale aller Zeiten und belässt es dabei. Ja!

2. Dr. House

Einfach nur cool. Ich hätt ihn zwar nicht gern als behandelnden Arzt, so rein menschlich, aber das ist schon so gedacht denk ich. :mrgreen:

Ist wohl auch medizinisch gut recherchiert und somit auch für echt Mediziner spannend.

Und der Serienabschluss in der letzten Staffel ist auch ganz gut gelungen finde ich.

3. Grey’s Anatomy

Wenn Emergency Room die Mutter als Krankenhausserien ist, ist Grey’s Anatomy ihre junge, heiße Tochter.

Viel Drama und an den Staffelenden eigentlich immer nochmal BIG Drama. (So insgesamt ist die statistische Wahrscheinlichkeit, dass einer Krankenhausbeglegschaft soviel Sch**ße passiert, wahrscheinlich gegen Null laufend, aber das ist ja eigentlich auch ein bisschen egal, darum gehts ja nicht, gell?)

Viele tolle Chraraktere, die man ins Herz schließt und mit denen es sich richtig fein mitfiebern lässt.

4. Private Practice

Der Spin Off der einzigartig wundertollen Dr. Addison Montgomery aus Grey’s Anatomy.

Ist ja ganz ehrlich zugegeben ein bisschen over the top. So schöne, reiche Menschen. Aber irgendwie macht es auch viel Spaß, sich ein bisschen in die leicht unrealistische Schickimickiwelt der Private Practice fallen zu lassen.

Außerdem ist Kate Walsh ja wohl mal die heißeste und coolste Frau der Welt. So für mich. (Mit der würd ich durchbrennen, wenn sie fragen würde… {Ist voll unwahrscheinlich, also keine Angst, mein Herzbube, falls du das liest.} )

Advertisements

16 Gedanken zu “Suchtmittel Teil 4

  1. Kate Walsh ist die coolste Frau überhaupt. Absolut! Ich mag Private Practice ja total gerne. 😉 Aber… ich schaue es nicht mehr – obwohl mir Kate sehr fehlt. Und Naomi. Und Sam… hach… 😛 Aber diese ganzen Krankheitsgeschichten… ähm… das ist einfach nichts für mich. Da fühle ich mich schon beim Zusehen sterbenselend. 😳 Und Grey’s ist total klasse, aber… das schlägt mir mittlerweile auch nur noch aufs Gemüt. Zu viel Drama für mich. Das verhagelt mir die Laune. 😳 Ich bin so ein Weichei. Schlimm ist das. 😦

    Gefällt mir

    • Isse, ne? So geile Alte (wie mein ehemaliger Mitbewohner aus ausdrücken würde :mrgreen: )

      Das mit dem Gemüt verstehe ich ja auch ein bisschen. Aber am Ende wird ja dann auch meistens alles gut, deswegen guck ich eben immer weiter!

      Gefällt mir

    • Man kann die Kate übrigens beim Gesichtsbuch auch abbonieren. Oder beim twitter followen. Hab ich grad entdeckt. Und gleich ein heißes, heißes Foto von ihr im Lederkleidchen gesehen. Huuu. Ich bin verliebt. 😳

      Gefällt mir

  2. Da isses…Scrubs 🙂 Ich liebe diese Serie ebenfalls heiß und innig und kann die auch immer und immer wieder sehen. Bei der letzten Staffel, da geb ich Dir recht. Man sollte eben aufhören, wenn’s am Schönsten ist.

    Grey’s Anatomy hat mich früher irgendwie nie gefesselt. Nur jetzt guck ich’s manchmal und finde es dann doch überraschend spannend. Hmmm, wenn ein Serienslot bei mir frei wird, dann könnt ich doch da mal einsteigen 😎

    Private Practice ist für mich einfach wirklich over the top und daher nix für mich. So viele Dramen auf engstem Raum, da reagier ich leicht klaustrophobisch und will weg 🙄

    Das war’s jetzt? Und wie isses mit ‚Historischem‘, ‚Englischem‘ und ‚Kriminalistischem‘? Is da nix mehr in irgendeiner Schublade? Dann mach ich demnächst damit weiter :mrgreen:

    Uuuh, ein Stöckchen ist geboren? (Nee, nur Spaß, ich mag Stöckchen nicht unbedingt)

    Gefällt mir

  3. Scrubs ist phänomenal.. ich kann die Serie immer wieder gucken, es wird einfach nicht langweilig. Meine Lieblingsfolge ist „Mein Muscial“. Die 9te Staffel ist übrigens nur bis zu dem Zeitpunkt noch „okay“, bis J.D. endgültig geht. Danach kann mans echt vergessen.
    Zu Dr. House sag ich nur: Es ist NIE Lupus!
    Emergencyroom liebe ich… Zumals noch, wo Dr. Greene da war. Muss aber gestehen, das ich die 13,14+ 15 Staffel noch nicht zu Ende geguckt habe.

    Gefällt mir

  4. Finally it’s lupus…(hab ich nur eine Folge von geguckt, es hat mich irgendwie so aggressiv gemacht)…ER: Ich habe mal eine Seminararbeit über diese Serie geschrieben (erste Staffel) und saß deswegen mit einer Stoppuhr vor dem Videorekorder (daran sieht man, wie lange das her ist). Anstrengend, aber lehrreich. Grey’s Anatomy und Private Practice waren für mich mal Pflicht, aber siehe oben, wenn ich nur noch flenne beim Fernsehen, kann es das irgendwie nicht sein, außerdem wollte ich Meridith…Meredeth…also diese Frau halt..immer an den Schultern packen und schütteln und sie anschreien, dass sie verdammt nochmal damit klarkommen soll wenn es mal 5 Minuten nicht um sie geht!!!! (huch…) Und ich wollte mit der Exfrau von der Torfnase durchbrennen, mit Sara Ramirez, und deswegen hat sich mein Herzkönig wirklich mal ziemlich gegrämt…. Scrubs fand ich herrlich abgedreht, die paar Mal, als ich es geguckt habe. Hm. Scrubs…ich glaube Scrubs hat mehr Chancen als Greys.
    Und zu Kate Walsh: Meine Lieben, wenn hier eine mit diesem Weib durchbrennt, dann bin das ganz klar ich, weil die bestimmt eine reifere Frau möchte und ich bin die Älteste hier (das muss ja auch mal Vorteile haben…) 😀 Hm, oder doch Sara Ramirez? Ach…so viele Frauen…so wenig Zeit! (wie es ein Mitbewohner von mir mal formulierte!)

    Gefällt mir

    • Ähm. Ich möchte anmerken, dass ich zu allererst meine Ansprüche an sie angemeldet habe. Also bitte, ne?
      Obwohl Miss Ramirez auch ziemlich der Hammer ist. Puuuh. Vielleicht können wir ja teilen? Oder in einer Kommune leben? Ich bin auch ganz hübsch *gg*

      Gefällt mir

  5. Ich kann Arztserien (abgesehen von Scrubs, aber das ist ja mehr Spaß als Arztserie) nicht so gut ab. Auch für mich zu viel Drama ohne HappyEnd-Garantie. Ausnahme ist da natürlich „In aller Freundschaft“. Das geht aber nur zum Bügeln oder so ^^

    Was isteigentlich mit Serien, wie The Sopranos oder auch Breaking Bad? Nicht dein Fall? Hast aber auch gar keine passende Kategorie dafür… Hm.

    Gefällt mir

    • Habe werder Sporanos noch Breaking Bad gesehen. Irgendwie spricht mich das Konzept nicht so ganz an… Weiß auch nicht. Ich plane noch einen „Reste“-Artikel, wo ich alles zusammen sammle, was ich bis jetzt nicht genannt habe, aber was trotzdem noch genannt werden sollte.
      Vielleicht findest du da ja noch was, was Freude macht

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s