Eine doofe Sache…

…ist es, wenn man Pelz trägt. Sollte an sich und eigentlich inzwischen jeder mitbekommen haben. Weil es eben nicht einfach nur Fell ist, was übrig bleibt, sondern da ganz fiese, hässliche und grausame Dinge mit unschuldigen Tierchen getrieben werden. Warm anziehen kann man sich auch anders.

Und da habe ich grade diese überaus nette Homepage von Vier Pfoten gefunden, von der ich finde, dass sie das ganze doch recht charmant auffasst, beleuchtet und umsetzt. Man protestiert mit einem Nacketar (ich finde schon allein das Wort ist einen Klick wert). FrDr sieht dann übrigens so aus 😉

Vielleicht habt ihr ja Lust mitzumachen. Wenn das wern mag, klicke er hier: http://parade-gegen-pelz.org/share/tt2RPDvi

Ich für meinen Teil finde es ne gute Sache.

Advertisements

8 Gedanken zu “Eine doofe Sache…

  1. Alles doof. Nicht nur die Pelz-Sache. Habe neulich was über Daunen geschrieben.Soooo weich. Soooo flauschig. Sooo warm… aber wie die Daunen „gewonnen“ werden… das ist gar nicht lustig. 😦

    Pelz trage ich grundsätzlich nicht und wenn ich mein kleines, täuschend echtes (zumindest schaut es für mich so aus 😉 ) Fake-Fur-Pelzstückchen am Schal sehe, dann frage ich mich, warum es noch Pelze geben muss. Allerdings bin ich inkonsequent. War ja klar. Ich trage u.a. Schuhe aus Leder und ich bin nur Gelegenheitsvegetarier. 😳

    Gefällt mir

    • Ohja, die Daunen… Ist halt doof, wenn man einmal anfängt drüber nachzudenken…
      MIt dem fleischfreien Essen ist das bei mir auch so ne Sache. Ich übe. Hab gestern erst im Bioladen Zwiebelschmalz erworben, der ohne Tier ist, aber genauso lecker schmeckt, wie der mit.
      Und was die Lederschuhe angeht: Es ist halt einfach auch bessere Qualität, hält (sehr viel) länger als Ersatzvarianten… Kann man ja auch diskutieren, ob man sich lieber 4 Paar Billigtreter von D-Mann besorgt, die nach nem Jahr kaputt sind und auch nur in irgendwo zu Hungerlöhnen produziert werden, oder ob man stattdessen ein Paar Lederstiefel erwirbt, die dann aber auch 4 mal so lange halten… (Ist so ein bisschen meine Meinung. Was nützt vegane Kleidung, wenn sie von hm’s ist und in Bangladesch von kleinen Kinderhänden genäht wurde?!)

      Gefällt mir

      • Sehe ich auch so. Das mit der Billigfertigung. 🙂 Fies ist nur, dass die hochpreisigen Sachen ja nicht fairer hergestellt werden. Schaue gelegentlich bei der Kampagne für Saubere Bekleidung oder CI-Romero rein und es ist ja nicht so, dass bspw. die teuren Sportklamotten „netter“ hergestellt werden als die für den Discounter. Und da kann man dann aus Verzweiflung, Wut und Unverständnis schon mal in die Tischkante beißen. :/

        Gefällt mir

      • Zu dem Thema schnell Sachen wegwerfen und was Neues hab ich doch neulich was bei Quarks und Co. gesehen…genau, die letzte Sendung. War sehr faszinierend. Von daher stimme ich absolut zu: Besser ich trage was mehrere Jahre lang…ich glaube, ganz absolut richtig kann man es gar nicht machen. der, wie ich gern sage: Irgendwas ist ja immer! 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s