Fr Dr hat gekocht

Quarkkeulchen. Und zwar die faule Variante mit Kloßteig. Lecker isses trotzdem.

Rezept:

Eine Packung Kloßteig (ausm Kühlregal)

375 gr Quark

300 gr Mehl

150 gr Zucker

Wer mag Rosinen (ne Handvoll)

Zubereitung

Alles zusammenschmeißen, verkneten, mit nassen Händen Keulchen formen (handtellergroß und nicht zu dick, sonst sind sie dann innen noch schliff [eines meiner liebsten Küchenwörter]) trotz idealer Außenfarbe und die dann bei mittlerer Hitze in der Pfanne goldbraun braten/backen (je nachdem wie das heißt bei süßen Pfannensachen mit Mehl drin)

Dazu gibts Apfelmus (bei mir Apfel-Aprikose, deswegen ist das so hübsch orange) und selbergebauten Puderzucker mit Zimt/Vanille-Note (hatte keinen Puderzucker im Haus und mit dem Küchenmixer/Pürierstab kann man normalen Zucker „verpudern“. Und wenn man seinen kreativen Tag hat, schmeißt man eben noch ein Päckl Vanillezucker und ne Prise Zimt rein und mixt erst dann. Seeeeeehr lecker.)

Die Keulchen kann man auch kalt mit zum Picknick nehmen, wenn dann mal wieder Sommer ist.

In diesem Sinne:

Guten Appetit!

PS.: Für die Hausarbeit hab ich immer noch nichts geschrieben. Das ist aber auch sooo lästig und sooo schwer sich zu motivieren. Da sind wohl die inneren Hundeschweine Gundula UND Giesbert eine unheilvolle Allianz eingegangen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s